Delphi XMLDoc Viewer Update

Nach langer Zeit ist das erste Update für den Delphi XMLDoc Viewer fertig. Das klingt jetzt, als hätte ich lange daran gearbeitet und deshalb kommt es erst jetzt, aber um erhlich zu sein, ich habe den Viewer einfach lange nicht benutzt und inzwischen gab es so einige Probleme damit, z.B. im IE9. Wie auch immer, in den letzten Tagen habe ich den Viewer „repariert“ und ein wenig erweitert.

Zunächsteinmal sind die Probleme mit dem IE9 behoben (das ganze betraf die Tranformation von XML via XSL zu HTML, was im IE9 anders abläuft, als in älteren IE-Versionen). Der Theme-Switcher musste leider rausfliegen, da er nicht mehr funktioniert. Wesentlich interessanter als die Reparaturen, dürften allerdings die Neuerungen im Viewer sein.

Ein wenig stolz bin ich auf den neuen Projektdatei-Auswahl-Dialog (im Viewer Browse for project), denn soetwas wollte ich damals schon einbauen, bin aber daran gescheitert, dass JavaScript aus Sicherheitsgründen keinen Zugriff auf die lokale Dateistruktur bietet (und es reicht nicht, einfach nur eine Datei zu öffnen, der Viewer muss den lokalen Pfad der Datei kennen). Die Lösung liegt in der Verwendeung des ActiveX-Objektes Scripting.FileSystemObject, was allerdings auch die Einschränkung zur Folge hat, dass der Dialog nur mit dem IE funktioniert (dazu werde ich die Tage vielleicht einen genaueren Post schreiben).

Zu den weiteren Änderungen gehört einige kleine Verbesserungen, ein überarbeiteter „Über“-Dialog und der Sourcecode von der einzelnen Pascal-Units wird jetzt vor der Anzeige zu UTF8 konvertiert, so dass Sonderzeichen, z.B. Umlaute, in der Sourcecode-Ansicht jetzt nicht mehr als hässliche Kästchen angezeigt werden. Im About-Dialog gibt es jetzt auch einen Changelog mit mehr Details zu den Änderungen.

Genug geschwafelt, hier ist der Download:   Delphi XMLDoc Viewer (1122 Downloads)

Update: Die UTF-8 Konvertierung scheint doch nicht zu funktionieren. Dabei hatte ich da extra verschiedene Versionen ausprobiert, aber irgendwie klappt es jetzt doch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.