Die Updates hören nicht auf: XMLDoc-Viewer v0.4

Warum habe ich damals die erste Version vom XMLDoc-Viewer nicht irgendwie anders geschrieben? Zum Beispiel nicht mit JavaScript und HTML? Irgendwie anders? Vielleicht weil mir dann jetzt der Spaß entgangen wäre, mich mit so lustigen Dingen herumzuschlagen, wie ungültige Zeichen auf UTF-8 Dateien herauszufiltern… ich habe noch immer Kopfschmerzen davon.

Das Problem: Delphi (zumindest mein Delphi 2007) erzeugt zwar (meist) gültige, in UTF-8 kodierte xml-doc Dateien, aber z.B. Umlaute in String-Konstanten werden in ihrer Ursprünglichen Kodierung (hier Windows-1252) in die Datei übernommen. Das Ergebnis: Fehler beim Laden der Dateien in dem DOMParser und damit auch keine XSL-Tranfomation, also keine Anzeige (FireFox hatte damit übrigens keine oder zumindest weniger Probleme). Irgendwann habe ich es dann endlich geschafft, die Dateien als ASCII einzulesen, nach ungültigen UTF-8-Bytes zu suchen und diese durch Fragezeichen zu ersetzen (eine Konvertierung kommt in einer späteren Version, wenn ich keine Kopfschmerzen mehr habe…). Das hat dann wieder Probleme im FireFox gemacht und überhaupt war der Weg dahin verdammt lang und frustrierend. Tja, JavaScript ist eben auf soetwas nicht ausgelegt. Lange Geschichte, auf die ich an anderer Stelle vielleicht nochmal eingehen werde.

Wie auch immer, es funktioniert (einigermaßen) und ich kann endlich im IE die XML-Docs aller Units anzeigen.

Ach ja, außerdem habe ich Syntax-Highlighting für den Sourcecode eingebaut. Und diversen Kleinkram. Für das nächste Update habe ich geplant den Code aufzuräumen (was dringend nötig ist) und ich will versuchen, alle externen Dateien direkt in die HTML-Datei einzubinden. Damit wäre die 1.0 auch nicht mehr weit.

Download des XMLDoc-Viewers v0.4: Delphi XMLDoc Viewer (1122 Downloads)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.