Worpdress: Slimbox2 statt Lightbox/Colorbox

Ich kann es ja nie sein lassen und muss immer wieder an der Technik des GCP herumbasteln. Zuletzt hatte ich Probleme mit WP-Minify. Genauer gesagt kamen die Probleme vom Lightbox Plus Plugin, dessen Script (Colorbox) nicht mit WP-Minify zusammen funktionieren wollte, was sich in teils seltsamen Verhalten äußerte: Unter anderem gab es Probleme, wenn die Pretty URL Option in WP-Minify aktiviert war. Warum auch immer. Einzige lösung, war das Lightbox-Skript von Wp-Minify auszuschließen. Eine Lösung, die mir nicht gefiel, auch wenn es lediglich eine zusätzliche Anfrage verursacht hat.

Also habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin dabei auf Slimbox2 gestoßen. Slimbox2 verwendet, genau wie Colorbox, jQuery. Allerdings ist es mit gerade mal 4KB (laut Webseite) deutlich kleiner. Eine kurze Suche hat dann auch gleich diverse WordPress-Plugins für Slimbox2 geliefert von denen ich mich für Slimbox2 with Slideshow entschieden habe. Installiert, getestet, funktioniert.

Ein wenig musste ich dann doch noch anpassen, damit die alte Funktionalität hergestellt wurde: Das Slimbox2-Plugin verwendet als Bildunterschriften die Titel der Links, das alte Lightbox-Plugin hingegen hat die Titel der img-Tags verwendet. Außerdem hat das Plugin jQuery umgebogen auf die Version 1.5.1 auf den Google-Servern. Die entsprechenden Zeilen auskommentiert, ein paar Anpassungen im Skript und alles funktioniert wie es soll und auch mit WP-Minify und Slimbox2 gibt es keine Probleme.

Statt meine Änderungen hier zu posten werde ich sie mal ins Plugin als Optionen einbauen und diese dem Autor zukommen lassen. Slimbox2 with Slideshow scheint noch recht neu zu sein und wurde erst kürzlich aktualisiert. Noch ein Pluspunkt für das Plugin.

Was auch noch auf meiner ToDo-Liste steht: Die Texte des Plugins übersetzbar machen („Bild x von y“ statt „Image x of y„) und die üblichen Next/Prev bilder durch CSS-Text zu ersetzen. Und mal schauen ob ich das Einbinden der Scripte auf Seiten beschränken kann, auf denen es auch wirklich verwendet wird. Noch ein wenig optimieren eben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.