Category Archives: WordPress

No Thumbnail

Dynamic/Remote/Proxy/Hub WordPress

Folgende Idee: Eine Kombination von Host- und Client-Plugins für WordPress über die eine WordPress-Installation Content von einem anderen WordPress anzeigen kann. Quasi ein Multisite-WordPress mit dynamischen und verteilten Unterseiten.

WPPP 2.0 Roadmap

Langsam aber sicher nähere ich mich der Version 2.0 von WPPP. Darum habe ich einmal aufgeschrieben, was so alles für 2.0 und spätere Versionen geplant ist.

WordPress Plugin Usability

Usability für WordPress-Plugins ist leider ein nicht sehr verbreitetes Thema. Wer viele Plugins ausprobiert, findet ständig andere Optiken für Einstellungen, verschiedenste Menü-Sortierungen und -Benennungen und überhaupt sieht vieles sehr bunt und durcheinander gewürfelt aus. Das Problem an der Sache ist, dass es Plugin-Autoren auch nicht

No Thumbnail

Böses PHP: „Allowed memory size exhausted“ durch fread

Letzte Woche trat bei einem User folgender Fehler bei der Aktivierung von WPPP auf: Fatal error: Allowed memory size of 134217728 bytes exhausted (tried to allocate 956301313 Bytes) […]. Mal eben fast ein Gigabyte Speicher anfordern? WPPP sollte eigentlich Speicher „sparen“. Die Ursache war (relativ) schnell

WPPP: Neue Methode für Dynamic Image Resizing

Die Funktionsweise des Dynamic Image Resizing Features von WPPP basiert bisher auf der Implementierung von Otto’s (Samuel Wood) Dynamic Image Resizer. Das ganze arbeitet ein wenig kompliziert:

Auf dem Weg zu WPPP 1.0

So langsam aber sicher nähert sich der WP Performance Pack der Version 1.0. Eigentlich fehlt nur noch der Feinschliff. Auf meiner ToDo-Liste stehen noch ein paar erweiterte Einstellungen (u.a. Cache-Zeiten, Vorgabewerte für User Override), Soft-Expiration für den Cache und die Überarbeitung aller Texte (der aufwändigste

No Thumbnail

HashPJW-Funktion in PHP

GetText MO-Dateien können einen Hashtable zum schnellen Suchen von Übersetzungen enthalten. Ab der Version 0.6 des WPPP wird dieser auch verwendet (und ist zumindest ein klein wenig schneller als die binäre Suche), aber der Weg dahin war etwas schwierig. Schuld ist PHP.

WP Performance Pack

Oft schon drüber geschrieben, ist jetzt endlich eine erste Version fertig: Der WP Performance Pack zum Beschleunigen von WordPress. Bisher bietet das Plugin allerdings nur zwei Funktionen: Dynamisches Laden von Übersetzungen und das Abschalten der Übersetzungen im Backend. Details gibt es hier mehr. Der Download

No Thumbnail

Das Leben eines WordPress-Widgets

Ich bin noch immer mit dem Optimieren von WordPress beschäftigt und mache ganz gute Fortschritte. Auch das dazugehörige Plugin „WP Performance Pack“ kommt voran, aber leider lässt sich vieles nicht in das Plugin schieben, da Core-Funktionen angepasst werden müssen. Aktueller Stand: Laufzeit der Test-Installation ohne Optimierung 980